Johanniskraut-Öl selber machen und seine Wirkungen

Johanniskrautöl (Hypericioleum) wird auch Rotöl oder Johannisöl genannt.

Marokkanisches Gold - Arganöl

Arganöl ist eines der wertvollsten Pflanzenöle unserer Welt.

Johanniskraut (Hypericum perforatum)

Johanniskraut sollte nicht eingenommen werden bei Lichtüberempfindlichkeit.

Unterschätzte Frucht - Sanddorn

Sanddorn ist nach Hagebutten einer der erfolgreichsten Vitamin C-Produzenten der Welt. Sanddorn ist eine wichtige Vitamin-B12-Quelle für Veganer.

Schwedenkräuter

Äußerlich angewendet werden Schwedenkräuter bei Neurodermitis, Muskel- und Gelenkschmerzen eingesetzt. Sie wirken desinfizierend, schmerzstillend und regen die Wundheilung an.

KREUZALLERGIE

Die häufigsten Kreuzreaktionen bestehen dabei zwischen: Baumpollen (Birke, Haselnuss, Erle, Buche, Kastanie etc.) und Kernobst, Steinobst, Mandeln, Nüssen, Sellerie, Karotten, Paprika, Knoblauch, Anis, Curry.

Viele Nahrungsmittelallergene pflanzlicher Herkunft sind hitzelabil.
weiterlesen

Apfelsaison beginnt

Der Startschuss für die Apfelernte ist gefallen. Die Liebhaber des heimischen Obstes können in den nächsten Wochen ihre Vorräte auffüllen.

Die Klaräpfel eröffnen die Saison, zusammen mit Piros, Grafensteiner und Colina und bis in den Oktober hinein läuft hiernach die Abfolge von Reife und Ernte unterschiedlichster Sorten.
weiterlesen

Ernährung & Gesundheit

Die Gicht und ihre Ursachen

Sie gilt als Wohlstandskrankheit, dabei ist die Veranlagung für die Gicht vererbt. Schmerzen im großen Zeh sind meist ein erstes Anzeichen der Erkrankung. Dennoch lassen sich die Risiken steuern.

Ein Gichtanfall ist einer der schmerzhaftesten Zustände überhaupt. Ursache der Erkrankung ist eine genetisch bedingte Ausscheidungsstörung der Nieren für die Harnsäure.
weiterlesen

Magnesium-Mangel ausgleichen

Magnesium ist einer von 18 lebensnotwendigen Mineralstoffen. Mit gezielter Ernährung kann man recht gut die Versorgung mit Magnesium sichern. Doch bei typischen Mangelerscheinungen kann man auch auf Magnesiumöl zurückgreifen.

Das lebenswichtige Mineral Magnesium kann unser Körper aber nicht selbst herstellen. Also muss es über die Nahrung aufgenommen werden. Der Tagesbedarf für Frauen liegt bei rund 350 Milligramm, bei Männern bei bis zu 400 Milligramm täglich.
weiterlesen

Rezepte

Rührkuchen mit Avocado

Man wickelt die Avocado am besten gemeinsam mit einem Apfel in eine Papiertüte oder in Zeitungspapier und lagert sie bei normaler Zimmertemperatur. Der Apfel strömt ein sog. Reife“gas“ aus (Ethylen), welches die Reifung sämtlicher Früchte fördert.

Suppenwürze selbst gemacht

Die Würze macht den Unterschied. Damit lässt sich auch gut experimentieren. Alles was dazu benötigt wird, kann man jetzt ernten oder frisch kaufen. Mit ein paar Handgriffen sind Gemüsebrühe, Suppengemüse und auch Kräuter auf Vorrat fertig.

Pflanzen und Tipps

Vegane Smoothies

Äpfel kann man mit dem ballaststoffreichen Kerngehäuse pürieren- es ist sehr gesund.

Veganer Smoothie mit Ingwer, Kokoswasser, Apfel und Banane. „Ein feiner Smoothie nur mit pflanzlichen Zutaten und dennoch sämig-sanft durch den Kokosdrink!“
weiterlesen

Alternative Süßungsmittel

Beim Gedanken an Zucker ist vielen etwas mulmig. Wird dieser doch mit ungesunder Lebensweise geradezu gleichgesetzt. Doch wer nicht gänzlich auf Süßes verzichten will, der muss zu Alternativen greifen. Diese bietet die Natur reichlich.

Nahezu kalorienfrei sind die Süßstoffe aus der südamerikanischen Staudenpflanze Stevia rebaudiana.
weiterlesen

Spinat und Mangold

Spinat enthält reichlich Vitamin C und E, Folsäure, Kalium, Calcium, Magnesium und natürlich Beta-Carotin.

Mangold wird immer beliebter, was aber eher eine Renaissance ist. Denn eigentlich sind sein Anbau und seine Nutzung viel älter als die des Spinats.
weiterlesen